Termin
Computertomografie (CT)

Was ist eine Computertomografie?

Eine Computertomografie (CT) ist ein modernes bildgebendes Verfahren, bei dem mit Hilfe von Röntgenstrahlen Querschnitt-Aufnahmen aus verschiedenen Blickwinkeln erfolgen, um ein zwei- oder dreidimensionales Bild zu erzeugen. Im Vergleich zu einer herkömmlichen Röntgenaufnahme bietet das CT-Bild einiges mehr an Informationen, da der Radiologie hier dank besserer Kontrastabstufungen zwischen verschiedenen Gewebearten wie Knochen, Muskel oder Fett unterscheiden kann. So können größere Körperabschnitte in hoher Auflösung untersucht werden und auch Weichteilstrukturen detailliert dargestellt werden. Dieser Effekt kann bei Bedarf durch die Gabe von Kontrastmittel noch verstärkt werden.

Vor der Untersuchung

Bei der Gabe von jodhaltigen Kontrastmitteln kann sich ein Wärmegefühl im Körper ausbreiten, das aber nach einigen Sekunden wieder von selbst verschwindet.

Bei schweren Funktionseinschränkungen der Nieren oder einer Überfunktion der Schilddrüse ist die Gabe von Röntgenkontrastmitteln zu vermeiden. Deswegen benötigen wir aus Sicherheitsgründen vor der Untersuchung aktuelle Laborwerte zu Ihrer Nierenfunktion (Kreatininwert) und Ihrer Schilddrüsenfunktion (TSH).

Sehr selten kann es zu Überempfindlichkeitsreaktionen kommen wie Niesreiz, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen, Juckreiz oder Hautausschlag. In jedem Fall sollten Sie uns informieren, falls Sie eines dieser Symptome bemerken.

Die Ernährung vor der Untersuchung.
Bei geplanten CT-Untersuchungen mit Kontrastmittel sollten Sie bitte nüchtern zur Untersuchung erscheinen und ab dem Morgen des Untersuchungstages nichts mehr essen.

Wie läuft die Untersuchung ab?

Die Computertomografie ist schmerzfrei. Während der Untersuchung liegt der Patient flach auf dem Tisch. Der Tisch bewegt sich je nach gewünschtem Untersuchungsgebiet langsam durch die Öffnung des Gerätes. Versuchen Sie, während der Untersuchung so entspannt und ruhig wie möglich zu liegen und, falls erforderlich, die Atemanweisung des Personals genau zu befolgen. Die Untersuchung selbst dauert meist nur einige Sekunden bis wenige Minuten.

Nach der Untersuchung

Falls Sie ein Kontrastmittel bekommen haben, sollten Sie nach der Untersuchung ausreichend trinken, damit es rasch wieder ausgeschieden wird. Den weiteren Verlauf bespricht der behandelnde Radiologie mit Ihnen.

Sehr geehrte Patientinnen, sehr geehrte Patienten,

wir möchten darauf hinweisen, dass unser Praxisbetrieb aktuell trotz COVID-19 aufrecht erhalten bleibt.

Sie können also weiterhin Termine vereinbaren, vorausgesetzt Sie sind symptomfrei und hatten keinen Kontakt zu COVID-19-Infizierten!

Begleitpersonen werden gebeten, die Praxis nicht zu betreten.

Wir danken herzlich für Ihr Verständnis.

OK